Minus x Minus, was ist denn das? Minus!

Wenn Minus x Minus = Minus ist, folgt:

  1. Die Wurzel einer negativen Zahl ist als negative Wurzel definiert.
     
    •  

       Beispiel:

  2. Die Multiplikation von positiven und negativen Werten ist undefiniert.
     
    •  Beispiel: (-3) x (+3) = undefiniert
       

  3. Die komplexen und hyperkomplexen Zahlenmengen entfallen.


Eine ausführliche Begründung zur Änderung des Axioms finden Sie unter www.matheglanz.de.

 

Geldbeispiel

Nehmen wir an, Sie haben 3 € Schulden und multiplizieren diese mit weiteren 3 € Schulden.

Zweites Beispiel (Buchführung):

Sie subtrahieren 3-9 Autos = (-6) Autos (z.B. vermisst oder gestohlen)

In einer zweiten Rechnung subtrahieren sie 4-7 Autos.

Nun multiplizieren sie (-3) mal (-6) Autos.

Oder kennen Sie ein Gegenbeispiel?

 

 


Professor Lauer hat Recht. Alles kann so bleiben wie bisher, denn das alte System funktioniert wunderbar.
Allerdings ist es nicht logisch vermittelbar. Und deshalb vermute ich, wird man sich meiner Ausführung anschließen.